hot

Zu Besuch in der Chef-Etage bei Georg Kapsch

Georg Kapsch, Gründer und CIO von Kapsch TrafficCom erzählt der GELDMEISTERIN vom verflixten Pandemie-Geschäftsjahr 2019/20 mit millionenschweren Abschreibungen, dem Maut-Debakel in Sambia/Afrika und Deutschland, hohe Pönalen in den USA. Der Chef des börsenotierten Mautsysteme-Spezialisten gesteht Managementfehler ein. Von den 5000 Kapsch TrafficCom-Mitarbeitern weltweit will man 800 Jobs abbauen. Geschäft soll nach Österreich verlagert werden. So sollen im Aufbaujahr 2020/21 die Konzernkosten an den reduzierten Umsatz angepasst und der Konzern profitabler gemacht werden.