Die Schweiz gilt als Hafen der Stabilität, weshalb ich auch in meinem Podcast GELDMEISTERIN langfristigen Anlegern Schweizer Aktien empfohlen habe. Hier bekam ich von einigen Hörern Rückmeldungen, dass Schweizer Aktien seit Juli 2019 nicht mehr an europäischen Börsen gehandelt werden dürfen, weil das gegenseitige Abkommen nicht verlängert wurde. Das ist richtig. Seit Mitte 2019 besteht ein Handelsverbot für Schweizer Aktien in der EU, weil Rahmenabkommen aufgekündigt wurden. Was nicht heißt, dass ich als Europäer nicht Schweizer Aktien in Zürich kaufen und verkaufen kann. Vorausgesetzt mein Broker ist an Schweizer Handelsplätzen direkt angebunden, was der eine oder andere günstige Neobroker nicht ist.

In jedem Fall in Europa kaufen und verkaufen kann man Fonds oder ETFs auf Schweizer Aktien, die in der EU aufgelegt werden. Ebenso können verbriefte Derivate und Anleihen, denen Schweizer Aktien zugrunde liegen in Europa gehandelt werden. Auch kann man weiterhin außerbörslich im Direkthandel Schweizer Aktien kaufen.

Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

Musikrechte: https://mixkit.co/free-sound-effects (racing-countdown-timer, percussion-tick-tock-timer)

#Schweizer_Aktien #Aktienhandel #SMI #Handelsverbot